Lanzarote

Wie versprochen gibt es heute ein paar Eindrücke von Lanzarote. Wir waren insgesamt nur eine Woche auf der kleinen Insel und haben davon zwei Tage genutzt, um per Mietauto den Norden und den Süden zu erkunden.

Am 1. Tag ging es in den Norden. Eine Größe von Lanzarote ist der bereits verstorbene Architekt César Manrique, dessen Anwesen nun für Besucher zugänglich ist.

Blick durch ein Fenster auf seinen Lava-garten Ein Pool mit kleiner Brücke Lavagarten

Hier noch eine seiner „Mobiles“ und eine Skulptur aus alten Fischerboottanks:

Mobile an einer Kreuzung Skultpur

Weiter im Norden kommt man dann zu zwei durch vulkanische Aktivitäten geschaffenen Höhlen – eigentlich ist es ein riesiges, zusammenhängendes Höhlensystem, aber es gibt halt zwei „Haupteingänge“ für die Touristen. Die eine (Cueva de los Verdes) wurde im Wesentlichen belassen wie sie ist und man findet in ihr (angeblich) blinde Krebse, welche eigentlich erst ab 1.000 Meter Meerestiefe zu finden sind, die andere (Jameos del Agua) wurde von César Manrique „etwas“ umgestaltet. Wir waren in der ersten und fanden leider keine Krebse, dafür gibt es eine kleine Überraschung von der Führung – welche das ist, wird aber nicht verraten! Der Effekt ist es aber wert!

Achtung ducken! Abgrund

Schlussendlich (ich nenne nur die wichtigsten Stationen) ging es dann zum Kakteengarten, welcher mir persönlich am meisten gefiel. Einfach herrlich, was da so alles mit Dornen und Stacheln in die Höhe sprießt und blüht!

Auch Kakteen haben tolle Blüten Blick auf den Garten, geplant von Meine Lieblinge: Echinocactus grusonii oder auch Schwiegermuttersitz

Am zweiten Tag wurde dann der Süden der Insel erkundet, hier ist vor allem der Nationalpark als sehr sehenswert zu betrachten. Sechs Jahre lang wüteten hier zwischen 1730 und 1736 Vulkanausbrüche und schufen eine bizarre Landschaft – welche leider den Großteil des damals fruchtbaren Ackerlands vernichtete. Für ScFi-Regisseure der ideale Drehort.

Nationalpark Lanzarote Nationalpark Lanzarote Nationalpark Lanzarote

Zum Schluss noch ein Blick von unserem Hotelzimmer auf den Pool bzw. die Pools:

Hotel San Antonio Lanzarote Hotel San Antonio Lanzarote

Und damit es auch mal wieder neue Smilies gibt, hier der Postbote der die Thumbnails nach oben hält und Mr. Green und (s)ein Kaktus:

Dieser Beitrag wurde unter Green Smilies abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Lanzarote

  1. AveN sagt:

    nette idee mit den thumbnails ;)

  2. Janni sagt:

    das lustige an lanzarote ist, dass wirklich jeder mit den selben urlaubsbildern zurückkommt :)
    ich war vor *denk* 10 jahren dort, auch für eine woche und habe glaube ich haargenau dieselben dinge fotografiert. aber nichts destotrotz ist die insel auf jedem bild wieder total beeindruckend

  3. Kendra sagt:

    coool^^
    da war ich auch…… :;):

Kommentare sind geschlossen.