Wildlife Smileys – auf der Heimreise

Langsam kehrt wieder Alltag in unser Leben ein, unser großer Tag ist schon wieder eine Woche her und es fühlt sich immer noch sehr gut an. Ich werde die kommenden Tage sicherlich noch den einen oder anderen Beitrag dazu schreiben, heute möchte ich mich aber auf unsere rund 10-stündige Autobahnfahrt von Linz nach Hamburg beziehen.

Wir fahren hierbei eigentlich ausschließlich über die A3 bzw. A7 und was soll man sagen, die Autobahnen sind ein Meer von Baustellen! Dort wo keine Baustellen sind, da kracht es dann auch noch ordentlich und wenn man dann ganz schlau ist und versucht den Stau zu umfahren – wir sind von der A7 auf die B19 um einen Crash mit 7 km Stau nach Würzburg zu umfahren – dann kracht es auf der Bundesstraße natürlich noch einmal zusätzlich (zwischen Unter- und Oberpleichfeld)! Trotzdem konnten wir etwas Zeit sparen.

Die Baustellen hatten aber auch einen kleinen Vorteil, neue Wildlife Smileys! Ähnliches wurde schon mal hier vorgestellt und was in Österreich schon länger üblich ist, wird nun auch in Norddeutschland praktiziert: Smilies, die einem die Länge der Baustelle „versüßen“. Leider hat unser Reaktionsvermögen nie für den ersten Smilie der Serie ausgereicht, aber diese waren immer rot und guckten gar nicht freundlich.

Österreich:

Autobahn-Smiley

Autobahn-Smiley

Deutschland:

Autobahn-Smiley

Autobahn-Smiley

Autobahn-Smiley

Die österreichischen kommen meines Erachtens besser rüber, was meint ihr?

Auf der Autobahn passieren einem ja auch ständig Dinge, wie ewig lang und vor allem sinnlos überholende LKW oder Fahrer, die mit der Funktion des Blinkers nicht vertraut sind und einem bei 160 mit 110 bis 130 vors Auto fahren. Oder sie blinken quasi zeitgleich mit dem Queren. Das Lustigste war aber ein Fahrer hinter mir, der mich mit der Lichthupe traktierte, weil ich meine Frontscheibe reinigen musste (zuviele Fliegen)! Als er mich dann überholte und vor mir fuhr, musste er dann auch demonstrieren wie gut er das kann, eine arme Seele.

Dieser Beitrag wurde unter Wildlife Smileys abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Wildlife Smileys – auf der Heimreise

  1. Jürgen sagt:

    Kannte ich bisher noch garnicht, diese Art von Smileys, sehr gute Idee!
    Die österreichsischen sind sympathischer, da stimme ich dir zu!

  2. the blog sagt:

    @Jürgen: Ich kannte die auch noch nicht, cool was die sich einfallen lassen :lachtot:

  3. Loilo sagt:

    Mh, ich finde die österreichischen besser, die deutschen kommen verglichen damit typisch bürokratisch rüber. ::D:

  4. Acción sagt:

    ja, genauso kann man es formulieren!
    aber ne gute idee diese teile

  5. dune19 sagt:

    Ja, so arme Seelen gibt es viele…
    Treffe ich jeden Morgen. Kann man oft nur den Kopf schütteln. :irre:

    Schön das Du wieder da bist.

  6. Die der Ösis sind cooler – wir hatten am WE auch das Vergnügen ;-)

    Und an dieser Stelle noch die besten Wünsche für das neue Ehe-Paar :winken:

  7. Mr.Gaunt sagt:

    Die Smilies habe ich erst einmal gesehen, fand das eine tolle Idee. Die haben das Durchfahren der Baustelle tatsächlich gefühlt schneller gemacht.
    Die Ö-Smileys finde ich etwas dynamischer. ::):

  8. Hehe, nette Smileys. Aber du hast icht ernsthaft während der Fahrt den Fotoapparat rausgekramert und dann die Bilder gemacht, oder?

    Nene, du warst sicher nur Beifahrer. Denn alles andere wäre ja viel zu gefährlich. Oder

  9. Michael sagt:

    Einhändig mit 220 durch durch Baustelle und trotzdem scharfe Fotos, so muss es sein! :ugly:

    PS: Ich war natürlich Beifahrer bzw. die Fotos in Deutschland hat meine Frau gemacht.

  10. Flüchtig sagt:

    Die österreichischen Smilies sind auf jeden Fall fröhlicher und lustiger. Außerdem grinsen sie Dich gleich zu Beginn der Baustelleneinfahrt gut gelaunt an und das steigert sich gegen Ende auch noch.

    Die deutschen Smilies schauen zu Beginn der Baustelle schwer abgetörnt. Sie zürnen mit hoch rotem Kopf, da muß man sich doch gleich mitärgern :motz:

  11. Michael sagt:

    Die roten der Österreicher gucken auch ziemlich mies.

  12. Flüchtig sagt:

    Ist doch doof. So wie Du sie fotografiert hast, machen die österreichischen echt Laune! Nen roten Miesepeter will ich nicht an der Baustelleneinfahrt sehen … obwohl … man grinst ja doch irgendwie.

    Ich hab auf die Schnelle bei Google nur das hier gefunden:

    http://www.myheimat.de/dillingen/beitrag/130271/smileys-auf-oesterreichischen-baustellen/

    Eindeutig nicht rot, sondern nur zerknirscht aber alles im grünen Bereich. Finde ich klasse.

    Vielleicht entdeckt ja ein Forenbesucher irgendwo ein Bild vom „mies guckenden roten Ösi“ und kann das hier Verlinken.

Kommentare sind geschlossen.