Wildlife Smileys – in Berlin

Wer beim Fail-Smiley genau mitgelesen hat, wird schon festgestellt haben, dass ich in Berlin unterwegs war. Gemeinsam mit Martina und ihrer Cousine samt Mann, verbrachten wir ein verlängertes Wochenende in Berlin. Das Wetter war einfach traumhaft und von ein paar Highlights möchte ich berichten:

DDR-Museum

Das DDR-Museum direkt an der Spree ist zwar nicht sonderlich groß, glänzt aber mit Ausstellungsobjekten zum Anfassen! Quasi ein „mitmach“-Museum – und das in Zeiten von swine flu – was einem auch jede Menge Spaß bereiten kann. So konnte ich auch endlich mal in einem echten Trabi Platz nehmen. Super fand ich auch die Bezeichnung der Anti-Baby-Pille in der ehemaligen DDR namens „Wunschkindpille“, herrlich, wir hätten das auch der Kirche mal so verkaufen sollen! Es gibt viel zu entdecken und ich kann das Museum nur empfehlen.

Berliner Kriminal Theater

Am nächsten Tag ging es Abends in das Berliner Kriminal Theater wo wir uns die Mausefalle von Agatha Christie angesehen haben, das Stück war sehr nett, die Schauspieler gut und das Theatergebäude ansehnlich, aber im Vergleich zum Krimitheater in Hamburg fehlte irgendetwas. Was gar nicht ging, war der unerträglich heiße Theatersaal. Im Parkett zu sitzen ist empfehlenswert, die beste Reihe ist wohl die, direkt am Gang mit maximaler Beinfreiheit.

Essen, essen, essen

Jeden Tag ging es natürlich lecker essen, hervorzuheben ist hierbei der Italiener Aida nur wenige Meter vom Savingyplatz oder für Currywurst-Fans „Konnopke’s Imbiß“. Mein kulinarisches Highlight und zugleich auch ein Geburtstagsgeschenk an mich, war der Brunch im Ampelmann-Restaurant. Danach konnte ich mich so gut wie nicht mehr bewegen und an ein herum laufen war nicht mehr zu denken, darum ging es auch per Boot auf der Spree weiter – ebenfalls sehr empfehlenswert!

Die Tage vergingen leider viel zu schnell, hier noch ein Graffito-Smiley um den Titel des Beitrags zu wahren:

Smiley

Erwähnenswert war eventuell noch unsere Heimfahrt auf der A24, wo wir dank einer Vollsperrung nach einem Unfall ca. eineinhalb Stunden im Stau stehen durften. Da unser Octavia leider schon seit über einem Jahr, selten und sporadisch unter Kühlwasserschwund leidet, hatte ich diese im Stau mal nachgefüllt. So weit eigentlich nicht spannend, wenn ich Schussel nicht vergessen hätte den Kühlwasserbehälter auch wieder zu verschließen! Die Konsequenz war, dass wir nach wenigen Kilometern gänzlich ohne Kühlwasser da standen. Immerhin lag der Schraubverschluss noch im Motorraum und dank vorhandenen Mineralwasserflaschen, kamen wir mit knapp 100 km/h noch bis zur nächsten Tankstelle.

doh

Dieser Beitrag wurde unter Wildlife Smileys abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Wildlife Smileys – in Berlin

  1. Player sagt:

    Erster ::D:
    Ja Berlin ist Cool und das DDR Museum ist auch cool. :hurra:
    Deine Rückfahrt hört sich ja grauevoll an. :XD:

  2. m.o.m. sagt:

    Berlin ist immer cool. Grüße aus Berlin. ::):

    Wobei Konopke.. Naja Tourinepp.

  3. Michael sagt:

    @m.o.m.: Wieso Nepp?

  4. The blog sagt:

    Hört sich nach ein paar gelungenen Tagen an. Nur ie Rückfahrt war nicht so dolle ::D:

  5. Janni sagt:

    klasse :D
    ich dachte, so peinliche autopannen, wenn wasser fehtl, passieren nur mir. ich bin grundsätzlich, wenn es nieselig ist, ohne wischwasser unterwegs.

  6. AveN sagt:

    Oh man, ich verbinde so viel mit Berlin… wollte eigentlich letztes mal auch zu Konnopke.. hab ich aber nicht geschafft…

    man hast du ein schwein, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, den deckel noch wiederzufinden? ^^

    LG AveN

    P.S. Ich finde Italiener langweilig.. also die Restaurants…

  7. Michael sagt:

    Und ich liebe Pizza!

  8. Noah sagt:

    Nicht so viel Pizza fressen :motz: lieber Sport machen ::P:

  9. Michael sagt:

    @Noah: Bin heute 80km geradelt, und du?

Kommentare sind geschlossen.