Panik in Blogistan!

Schade, dass es den Panik-Smilie schon gibt, zum aktuell heißesten Thema in der Blogosphäre hätte er super gepasst.

Mittlerweile kann man sogar schon auf IT-News-Seiten, wie Golem, nachlesen, um was geht:

WordPress-Plug-in „Subscribe to Comments“ führt zu Abmahnung
Abmahnung wegen fehlender Bestätigungs-E-Mail

Das WordPress-Plug-in „Subscribe to Comments“ hat Jan Tißler mit seinem Upload-Magazin eine Abmahnung eingebracht: Das Plug-in verschickt auf Wunsch E-Mails, wenn zu einem Blogeintrag neue Kommentare abgegeben werden, was in der von „Subscribe to Comments“ umgesetzten Form hierzulande problematisch sein kann.

Hierzulande heißt nämlich, dass man in Deutschland einen E-Mail-Empfänger vorher um Erlaubnis fragen muss, ob man ihm eine E-Mail zukommen lassen darf. Double-Opt-In nennt sich das und die Wikipedia erklärt es vortrefflich:

Beim „Double Opt-in“ genannten Opt-in-Verfahren muss der Eintrag der Abonnentenliste in einem zweiten Schritt bestätigt werden. Meist wird hierzu eine E-Mail-Nachricht mit Bitte um Bestätigung an die eingetragene Kontaktadresse gesendet. Handelt es sich um ein echtes, das heißt erwünschtes Opt-in, bekommt der Abonnent eine Bestätigung seiner angegebenen Kontaktdaten. Handelt es sich dagegen um einen missbräuchlich erfolgten Eintrag, kann sich der unfreiwillige Abonnement-Kandidat vor einem Eintrag in die Abonnementliste schützen, indem er auf die Bestätigungsanfrage nicht reagiert. Eine Registrierung beim „Double Opt-in“ wird erst dann wirksam, wenn sie bestätigt wird.

Es sei jetzt dahin gestellt, ob so etwas wirklich Sinn ergibt, in Deutschland aber ist es schon seit Jahren bekannt, hat doch ein gewisser G. fleißig SPD und Grüne abgemahnt (oder auch nur verwarnt?) weil sie E-Cards ohne Double Opt-in versendet haben. Hier, hier und hier nachzulesen. Das war 2002!

Sechs Jahre später scheint man das alles wieder vergessen zu haben und die Aufregung war und ist groß. Darum verstand ich die Aufregung auch nicht, scheinbar macht sich vorher keiner Schlau? Ein Gutes hatte der Wirbel aber, gleich zwei Blogger haben sich rangesetzt und das bestehende Plugin um ein Double Opt-in erweitert. Zum einen Martin von infogurke und zum anderen Tobias.

Das finde ich top! Top

Meiner einer hat sich für das Plugin vom Gürkchen entschieden und jetzt, wo es Alternativen gibt, kann ich den Einsatz der Lösung mit Double Opt-in nur wärmstens empfehlen.

100-prozentige Sicherheit bietet aber auch Double Opt-in nicht, da es schon Fälle gab, wo die Verifizierungsmail moniert und als unerlaubte Werbung/Spam eingestuft wurde! Auf der sicheren Seite seid ihr also nur, wenn ihr gar keine E-Mails verschickt! Am besten ihr schließt eure Blogs und schaltet den Strom in der Wohnung ab und versperrt euch im tiefsten Keller, den ihr finden könnt!

Doh

*Nachtrag*

Mein Text in den Einstellungen von Subscribe to Comments:

Hallo!

Bevor Du über weitere Kommentare informiert wirst, musst Du Deine E-Mail-Adresse für die Benachrichtigungsfunktion freischalten. Das ist einmalig und gilt auch für alle künftigen Kommentare.
Klicke dazu einfach auf den nachfolgenden Link:

[link]

Damit wird verhindert, dass jemand Deine E-Mail-Adresse ohne Dein Einverständnis verwendet.

Solltest Du diese E-Mail nicht angefordert haben, setze Dich bitte mit mir in Verbindung: abuse@niedermayr.cc

Um Dein Kommentar-Abonnement ändern, löschen bzw. deine Adresse komplett für diesen Dienst sperren zu können, klicke auf den nachfolgenden Link:

[manager_link]

Vielen Dank für Deinen Beitrag und bis bald,
Michael Niedermayr

Könnt ihr gerne verwenden, vergesst aber nicht Namen und E-Mail-Adresse zu ändern!

Dieser Beitrag wurde unter Green Smilies intern, WordPress abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Kommentare zu Panik in Blogistan!

  1. Thomas sagt:

    Funktionieren tut es….. die endgültige Version soll ja erst kommen, wenn die Infogurke vom Skiurlaub zurück ist, am 05. glaube ich. Die derzeitige Version ist ja nur für WP 2.6 "garantiert" funktionsfähig.

  2. Michael sagt:

    @Thomas: Stimmt, daran hatte ich noch nicht gedacht, da mein Update auf 2.7 erst im neuen Jahr stattfinden wird.

Kommentare sind geschlossen.