Bully vs. Bully

Oh man, nach Atze Schröder kommt auch nun „Bully“ aka Michael Herbig auf die Idee sinnlose Rechtsstreitigkeiten anzuzetteln. Als ob überall wo Bully drauf steht, auch Michael Herbig drinnen wäre.

Thomas vom RA-Blog fasst die Geschichte schön zusammen:

Michael Herbig klagt gegen die Herstellerfirma des Computer-Spiels „Bully – die Ehrenrunde“. Es bestehe Verwechslungsgefahr. Herr Herbig möchte nicht mit einem Gewaltspiel in Verbindung gebracht werden. Er sieht seine Namens- und Persönlichkeitsrechte verletzt. Gefordert wird die Unterlassung des Vertriebs und eine „Abmahngebühr“ von 2.000 Euro.

Beim Landgericht München I ließ man allerdings bereits durchblicken, dass man mit der Begründung Schwierigkeiten hat. Herbig wäre jetzt nicht unbedingt als Spieleherausgeber bekannt. Außerdem hat einer der Richter in der Kammer wohl tatsächlich mal probegespielt und befand das Spiel als nicht übermäßig gewalttätig.

Wie Atze, bringt auch Herbig das was es eigentlich zu vermeiden galt, selbst ins Spiel. Nachdem kein normaler Mensch so dumm sein kann, unterstelle ich hier einfach mal Mediengeilheit. Komiker nehmen scheinbar alles viel zu ernst, ich hoffe er nimmt mein Fazit nicht genauso ernst, den das Einzige was ich mit ihm verbinde, sind schwule Indianer!

Bully

Dieser Beitrag wurde unter Green Smilies abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu Bully vs. Bully

  1. Freddus sagt:

    ich verbinde mit bully außerdem noch schwule astronauten (oder was das darstellen sollte)

    btw: mir ist grad aufgefallen, dass auf deinem "Suche" Button ganz oben rechts leicht komische Tool-Tip-Texte erscheinen… soll das so sein?

  2. michael sagt:

    Ich weiß nicht was du meinst, der „Suche-Button“ hat keinen Tooltext.

  3. aga80 sagt:

    Ich verbinde mit Bully eher schwule Vulkanetten .
    Ausserdem einige sehr nette Filme. :???: da frage ich mich nur , warum er sowas nötig hat.
    Das Spiel Bully (Raufbold) wird halt weltweit mit diesem Namen vermarktet.

  4. Sarah Lea sagt:

    Bully ist für mich eher ein rosa Indianer ;)
    Na sagen wir mal so, ich kanns ein bisschen verstehen. In Anbetracht der Tatsache, dass es aber schon ab und an recht lästig werden kann, wegen jedem ***** verklagt zu werden, sollte man sich mit dem Spielemacher aussergerichtlich einigen und vernünftig einigen, ob dieses Spiel für Bully ein Problem sein könnt oder nicht. Geld sollte in diesem Fall nichts ins Spiel kommen. Denke nicht, dass Bully so ein seltener Name wäre, dass der Spielemacher so eine böse Absicht gehabt hätte.

  5. michael sagt:

    Wikipedia sagt u.a.: „Bully“ eine anglo-amerikanische Bezeichnung für einen Schläger oder eine Person und genau das hatten wohl auch die Spielemacher im Kopf.

  6. AveN sagt:

    Das Komiker alles bzw. vieles zu ernst nehmen, empfinde ich als eine schöne Aussage… ebenso wie das Fazit ;)

    LG AveN

    P.S. ich würde das Wasserzeichen in der Comment-Box etwas abblassen.. ist schon bissl schwierig den Text drauf zu erkennen…

  7. michael sagt:

    Das hatte ich mir schon fast gedacht und du bist sicher nicht der einzige mit schlechten Kontrasten im Graubereich. Besser so?

  8. Christian sagt:

    Ein dummer Bully :sad2:

    AveN, ich kann den Text in der Box problemlos lesen, vor allem wenn ich nicht mehr als 3 Zeilen schreibe. :ugly:

  9. AveN sagt:

    Deutlich angenehmer ;) Aber auf dem Notebook leider immer noch ein wenig schwierig…

    LG AveN

  10. Michael@Uni sagt:

    Hier an der Uni, auf nem TFT, ist es schön dezent, aber etwas heller wäre noch machbar. Vor allem im Bereich der Sprechblase werde ich das noch machen. Die Smilies selbst kann ich ja so lassen, sind sie doch eh ganz am unteren Rand und kaum einer wird hier soviel schreiben. :XD:

    Ich habe nur die Angst, das es bei der anderen Hälfte mit schlechten Monitoren so blass sein wird, das man es nicht mehr erkennen kann. :ugly:

  11. Freddus sagt:

    ist auf jeden fall ne super idee… ich glaub die klau ich :roll:

  12. michael sagt:

    So, noch heller, besser @ AveN?

  13. AveN sagt:

    Ich würde sagen, dass war jetzt ein bissl zu viel des guten ;)

    LG AveN

  14. michael sagt:

    Du machst mich schwach!

  15. AveN sagt:

    sry :/ :ups:

  16. michael sagt:

    Nun ist es wieder einen Tick dunkler, besser?

  17. AveN sagt:

    So ist’s gut auf meinen beiden unterschiedlichen Monitoren ;)

    LG AveN

  18. michael sagt:

    Jetzt ist das exklusiv für dich angepasst, jetzt kommen sicherlich gleich die anderen 200 Millionen Internetsurfer und wollen auch… :ugly:

  19. AveN sagt:

    Hihihi =)

    LG AveN

  20. Saya sagt:

    also ich find das jetz ja n bisschen zu dunkel… :ugly:

    nene, bloß n scherz ^^

  21. Pingback: Indianer-Smilies - GreenSmilies

  22. Pingback: Mehr schwule Indianer - GreenSmilies

  23. michael sagt:

    Es ist gekommen, wie es kommen musste:

    „Bully“ Herbig scheitert mit Klage gegen Computerspiel
    Münchner Schauspieler verliert vor Gericht gegen Take 2

    Der Schauspieler und Regisseur Michael „Bully“ Herbig ist mit einer Klage gegen Take 2 gescheitert: Er wollte den Titel des Spiels „Bully: Die Ehrenrunde“ gerichtlich verbieten lassen – weil er mit dem seiner Meinung nach zu gewalthaltigen Spiel nicht in Verbindung gebracht werden wollte.

    Quelle: http://www.golem.de/0810/63237.html

    Danke Landgericht München 1!

Kommentare sind geschlossen.